Montag, 4. Februar 2013

Mit RAPHA winterfest bei -2 Grad

Die Sonne schien und wir wollten einfach nur noch rauf aufs Rad. -2 Grad verlangten eine gute "Verpackung", die ich im folgenden auch einmal auflisten möchte. Alles in allem haben alle Kleidungsstücke absolut zufriedenstellend ihren Zweck erfüllt-mit Ausnahme der Handschuhe.
Wir waren insgesamt 2,5 Stunden unterwegs, mussten allerdings irgendwann umkehren, da die Kälte an besagten Körperstellen nicht mehr auszuhalten war und es schon langsam dämmerte.

1. RAPHA Women's Long Sleeve Baselayer (100% Merino)











Der perfekte Baselayer aus hoch atmungsaktiver Merinowolle. Fühlt sich angenehmn auf der Haut an und hält richtig warm, ohne dass man dabei ins Schwitzen gerät.
Hat auf jeden Fall seine Dienste getan und sieht dabei auch noch gut aus (auch wenn man davon während der Fahrt nichts sieht ;-)

2. MAVIC Cosmos Bib Thight













Da die Mavic Tight nicht wirklich richtig warm ist (nur leicht aufgerautes Material innen), wollte ich lieber auf Nummer Sicher gehen und haben darunter noch Beinlinge gezogen. Zwiebelprinzip. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, wenngleich auch ziemlich unkomfortabel und nicht wirklich empfehlenswert.

3. RAPHA Women's Long Sleeve Jersey
Über den Baselayer kam dann das langärmelige Rapha Winter-Jersey. Ebenfalls mit einem hohen Anteil an Merinowolle und bei mir seit Jahren erfogreich im Einsatz.













4. RAPHA Women's Wind Jacket
Wohl wissend, dass diese Art der Schichtung etwas ungewöhnlich ist, hab ich-erneut aus meinem großen Sicherheitsbedürfnis heraus ;-) nun über das Jersey noch die Windjacke gezogen. Nach wie vor getreu dem Zwiebel-Schicht-Prinzip. Auch dies hat sich bewährt-hielt perfekt warm ohne zu Schwitzen (ob ich sie auch hätte weglassen können werde ich wohl nicht erfahren....)













5. RAPHA Women's Classic Softshell Jacket
Et la voila: natürlich noch meine innig geliebte Softshell-Jacke. Perfekter Sitz, perfekte Features-sie ist mein liebstes RAPHA-Teil, welches nicht nur auf dem Rad eine extrem gute Figur macht. Unglaublich komfortabler Sitz (oh ja, und sogar noch, wenn man eher unkonventionelle 3 Schichten darunter trägt). Diese Jacke ist mit Sicherheit die Krönung, aber noch nicht der Abschluss...












6. RAPHA Winter Collar
Auch ein "Mehrzweck-Utensil", weches auch beim Laufen bestens einzusetzen ist, wenn die Luft etwas zu kalt zum direkten Einatmen ist.
Durfte auch bei der Ausfahrt nicht fehlen.










7. RAPHA Oversocks
Die Oversocks hab ich auf dieser Tour das erste Mal gefahren. Allerdings auch wieder auf recht unkonventionelle Art und Weise. Ich hatte mal gehört, dass manche Fahrer bei extremer Kälte ihre Radschuhe mit Alufolie auskleiden. Gehört, getan. Zunächst die warmen RAPHA Winter Socks angezogen, Fußspitzen mit Alufolie umwickelt, Schuhe an und darüber die Oversocks. Und-ich erwähnte das "Nummer-Sicher-Prinzip" bereits-darüber zu guter letzt ein paar Überschuhe (Die jedoch eher regenfest als warm sind).

































Zusammenfassend kan ich sagen: alles top, alles hat seinen Sinn und Zweck erfüllt. Bis auf die Handschuhe (Roeckl), die trotz darunter getragender Laufhandschuhe mehr oder weniger versagt haben (unbeweglich, erforene Hände). Ob nun die ein oder andere Schicht hätte gespart werden können (inklusive Alufolie) werde ich bei der nächsten Ausfahrt testen ;-)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen